top of page
Workshop.jpg

WORKSHOPS

Willkommen zu einer faszinierenden Reise durch die Welt der Natur! Tauche ein in die Vielfalt unserer Workshops, von Seifen sieden über Kräuterwanderungen bis hin zu Oxymel und Räuchern.

WORKSHOP OXYMEL

Eine natürliche Powerkraft für dein Wohlbefinden, Essig, Honig und Kräuter vereinen sich zu einem köstlichen Elixier, das dein Immunsystem stärkt und deine Vitalität fördert.

Workshop Oxymel.jpg

Der Workshop findet in Voitsberg statt.
 

Bis max. 8 Personen

Mitzubringen ist:

  • ein kleiner Korb,

  • ein Mörser,

  • gute Laune

Oxymel ist ein altes Heilmittel, das aus Essig und Honig hergestellt wird. Diese traditionelle Mischung wird seit Jahrhunderten in der Volksmedizin verwendet und bietet eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen.

Die Zutaten: Oxymel besteht aus Essig und Honig. Der Essig liefert die saure Komponente und die honigsüße Note verleiht dem Oxymel seinen charakteristischen Geschmack. Diese Kombination aus sauer und süß ist nicht nur köstlich, sondern auch eine wirksame Basis für die Herstellung von Heilmitteln.

Die Anwendungen: Oxymel kann für verschiedene gesundheitliche Beschwerden verwendet werden, darunter Erkältungen, Verdauungsprobleme, Entzündungen und vieles mehr. Es kann als Tonikum eingenommen, äußerlich auf die Haut aufgetragen oder als Zutat in verschiedenen Rezepten verwendet werden. Die antioxidativen, entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften von Essig und Honig machen Oxymel zu einem vielseitigen und wirksamen Heilmittel.

Die Herstellung: Die Herstellung von Oxymel ist einfach und erfordert nur wenige Zutaten und wenig Zeit. Je nach Vorliebe können verschiedene Kräuter, Gewürze oder Früchte hinzugefügt werden, um den Geschmack und die gesundheitlichen Vorteile zu verbessern.

Termine:
 

Zur Zeit gibt es keine bevorstehenden Veranstaltungen

WORKSHOP SEIFEN SIEDEN

Natürliche Seifen sind sehr feuchtigkeitsspendend und pflegend. Sie haben einen hohen Rückfettungsanteil, dadurch wird deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt und lässt sie geschmeidig und gesund aussehen.

Workshop Seife.jpg

Der Workshop findet in Voitsberg statt.
 

Bis max. 8 Personen

Mitzubringen ist:

  • eine stabile Kiste für den Heim-Transport,

  • 1 Handtuch,

  • leere Silikonformen für deine frische Seife

Das Seifensieden im Kaltverfahren ist eine traditionelle Handwerkskunst, die es ermöglicht, hochwertige und natürliche Seifen herzustellen, die die Haut sanft reinigen und pflegen. Im Gegensatz zum Heißverfahren wird beim Kaltverfahren keine zusätzliche Hitze verwendet, was dazu beiträgt, die natürlichen Eigenschaften der Inhaltsstoffe zu bewahren und eine schonende Behandlung der Haut zu gewährleisten.

Die Zutaten: Beim Seifensieden im Kaltverfahren werden natürliche Zutaten verwendet, darunter Pflanzenöle, ätherische Öle, Kräuterextrakte und andere pflegende Inhaltsstoffe.

Der Herstellungsprozess: Die Herstellung von Seife im Kaltverfahren beginnt mit der Mischung der Öle und der Lauge, gefolgt von einer sanften Vermischung, um eine homogene Masse zu erhalten. Diese Mischung wird dann in Formen gegossen und für einen bestimmten Zeitraum ausgehärtet, um zu einer festen Seife zu reifen. Während des Aushärtungsprozesses werden die natürlichen chemischen Reaktionen fortgesetzt, wodurch eine milde und pflegende Seife entsteht.

Die Vorteile: Seifen, die im Kaltverfahren hergestellt werden, bieten eine Vielzahl von Vorteilen für die Haut und die Umwelt. Sie sind frei von synthetischen Zusatzstoffen, Konservierungsstoffen und schädlichen Chemikalien und daher besonders gut verträglich für empfindliche Hauttypen. Darüber hinaus ermöglicht das Kaltverfahren die Verwendung einer Vielzahl von natürlichen Inhaltsstoffen, die die Haut nähren und beruhigen.

Termine:
 

SALBEN & TINKTUREN

Ganzheitliche Gesundheitspflege: Entdecke die Vielfalt und Wirksamkeit von hochwertigen Salben und Tinkturen, die aus rein natürlichen Zutaten hergestellt sind.

Kräuterwissen.jpg

Der Workshop findet in Voitsberg statt.
 

Mitzubringen ist:

kleinen Korb

Bis max. 8 Personen

Mitzubringen ist:

ein kleiner Korb

Termine:
 

RÄUCHERN

Verbindung zur Natur: Entdecke die vielfältigen Anwendungen des Räucherns und seine tiefe spirituelle Bedeutung, die sich durch die Jahrhunderte und über verschiedene Kulturen hinweg erstreckt. Tauche ein in die transformative Kraft des Räucherns, einer uralten Praxis zur Reinigung von Körper, Geist und Seele.

Buchungsseite (nichts anbrennen lassen)).jpg

Der Workshop findet in Voitsberg statt.

Bis max. 12 Personen

Mitzubringen ist:
gute Laune

Das Räuchern ist eine uralte Praxis, die in vielen Kulturen auf der ganzen Welt seit Jahrhunderten verwendet wird. Es ist nicht nur eine einfache Handlung des Verbrennens von Harzen, Kräutern und anderen natürlichen Substanzen, sondern eine spirituelle Reise der Reinigung und Transformation für Körper, Geist und Seele.

Die Geschichte des Räucherns reicht weit zurück in die Antike und findet sich in nahezu allen Kulturen und Religionen wieder. Von den alten ägyptischen Priesterinnen bis zu den indianischen Schamanen, von den buddhistischen Mönchen bis zu den europäischen Hexen - das Räuchern war und ist eine zentrale Praxis zur Reinigung, Heilung und spirituellen Verbindung.

Die Kraft der Pflanzen: Beim Räuchern werden verschiedene Pflanzenmaterialien verbrannt, darunter Harze, Kräuter, Hölzer und Blumen. Jede Pflanze hat ihre eigene einzigartige Energie und Wirkung, die beim Räuchern freigesetzt wird.

WARUM RÄUCHERN?

Rituale

  • Zum Schutz von Haus, Wohnung und Hof

  • Vor bösen Geistern und Krankheiten

  • Zur Bewusstseinserweiterung/Bewusstseinsveränderung

  • Zur Unterstützung von Meditationen

Medizinische Zwecke

  • Um körperliche Beschwerden zu lindern (Räucherschemel, Räuchertuch).

  • Um die Raumluft zu reinigen (antibakterielle und antivirale Wirkung).

Im Alltag

  • Zur Entschleunigung, Entspannung

  • Um die Stimmung im Raum/Haus zu verändern, dicke Luft zu reinigen.

  • Um die Düfte zu genießen (Stövchen).

Termine:
 

Daniel, 45

“Christina hat mich mit ihrem Wissen vollkommen überzeugt!"

bottom of page